Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

7. Januar in Singapur

Liebe Freunde, ich versuche noch einmal euch ein klein wenig über die letzten Tage zu berichten. Am zweiten Tag haben wir wieder das Experiment, Bus fahren in Singapur gewagt. Derzeit muss ich sagen wir sind wirklich immer überall hingekommen nur nicht wirklich richtig zurück! Aber endlich tue ich dann das, was ich im Alltag so vermisse, laufen! Im Singapur Flyer, ein Riesenrad, haben wir uns gleich am frühen Morgen einen Überblick über die riesige und moderne Stadt gemacht. Hier leben Leute wirklich Profilneurosen aus, ein Gebäude ist höher, größer, moderner und verrückter als das Andere. Es ist einfach unglaublich was hier gezaubert wird und ich muss ganz oft an euch Architekten denken. Ich glaube selbst Alexis würde hier staunen. geht nicht gibt es hier glaube ich nicht, auf Sentosa waren wir nämlich heute! Nach der wunderschönen Aussicht waren wir in den Gärten der Bay of Plentys, über Hängebrücken gehend konnten wir über einen Teil der Gärten gehen- unglaublich aber dann doch zu kurz. es ist einfach unbeschreiblich wie schön dort alles angelegt ist und mein Gärtnerherz musste sich so zusammen reißen, um nicht alle Samen mitzunehmen. Das nächste Mal beantrage ich einfach eine Dienstreise und dann fahren wir einfach mit ein paar Gärtnern nach Singapur, im. Rahmen der Globalisierung darf das doch sicherlich kein Problem sein. wir tragen ja damit auch quasi zum Weltfrieden bei, oder? Gut, danach habe ich Tilman eine Ausnahmsweise Cola auf dem Dach des Marina Sands Hotel versprochen. wir sind die 60 Stockwerke hochgefahren konnten aber leider am letzten Concierge nicht vorbei. Der hat wahrscheinlich auch gedacht, die abgewrackte Mutter will nur Ihre Kinder vom Dach schmeißen. Der arme Tilman hatte halt Durst, ich war durchgeschwitzt, hatte einen Schokokuchenfleck ( Gildas Hände waren aber wieder sauber) auf meinem Kleid aber einen neuen Hut auf. Der hat es aber wohl dann auch nicht rausgerissen! Only for Guest please- thank you! My husban is waitting in the restaurant, wich Name and roomnumber? Ok den Rest erspare ich euch. Na ja man kann nicht immer gewinnen! Super, wie erklärt man das einen 5 jährigem nöligen Jungen, der aber echt tapfer durchhält. Staunend sind wir durch das Hotel gegangen und ich musste Tilman versprechen, bei unseren nächsten Singapururlaub hier zu übernachten. Dazu muss ich vielleicht sagen das dass Hotel, eine Nächtigungsstätte der Upper. Class ist. die. Toiletten habe ich fotografiert. Mit einer 2 jährigem lernt man viele Toiletten kennen, oder halt den Fußboden von Starbucks, wie es heute passiert ist. Ich hoffe dieses Versprechen muss ich erst in ein paar Jahren einlösen, den das brauche ich wohl, um mir nur ein Wochenende dort leisten zu können! Wenn man das Hotel verlässt, wird man gezwungen durch eine Shoppingpalast zu laufen, in der ich mich erst einmal prompt verirrt habe. Riesig sage ich euch, Tilman fragte mich immer ob ich die Frau hübsch finde oder die und was ein Brillant ist, wie er darauf kam weiß ich auch nicht. Also stellt euch die frustrierte, durchgeschwitzte, mit Patschehändchen voll geschmierte Trixi vor, Tilman der nur den hübschen Frauen hinter her schaut und ein Luxuslabel nach dem anderen. Meine Selbstbeherrschung lief in dieser Zeit zu ungeahnten und völlig unbekannten Fähigkeiten auf. Meine Selbstmotivation die Schaufenster und die einladenden Türen zu ignorieren waren auf Hochform. Wenn wir in Hamburg sind kann ich mich nie so zusammen reißen, aber will ich das dann? Als ich endlich den Ausgang des Konsumtempels, nach gefühlten Stunden, gefunden habe habe ich tatsächlich noch einen Cou gelandet. Tilman der inzwischen schlief, wollte unbedingt eine Bootstour unternehmen, naja wir alle gerne. Wir sind also direkt an einem Bootsanleger rausgekommen und die Dame am Schalter hat freundlicherweise nur mich berechnet, das Tilda auf Tilman drauf saß und man ihn dadurch kaum sah, sie schaute zwar etwas irritiert aber ich bin gar nicht darauf eingegangen. die kleine Bootstour war sowieso überteuert, ich muss wohl nich erzählen das wir einen anderen Ausstiegsplatz wählten. So jetzt ist es schon wieder halb zwölf, Tilda ist gerade eingeschlafen, es ist einfach so heiß hier, entweder heiß oder laut! Morgen folgen wohl die letzten Tage.

7.1.15 16:30

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen